Joshua Kimmich hat sich im vergangenen Sommer nicht mit einem Abschied vom FC Bayern beschäftigt. „Ich habe nie daran gedacht, die Bayern zu verlassen, trotz der fehlenden Spielzeit unter Ancelotti“, erklärt der Rechtsverteidiger gegenüber ‚ESPN‘. Die ‚Stuttgarter Nachrichten‘ hatten sich im Mai weit aus dem Fenster gelehnt und den angeblichen Wechselwunsch des Nationalspielers verkündet. Bayern und Kimmich dementierten jedoch entschieden.

Trotzdem war es „eine sehr harte Zeit für mich“, wie Kimmich berichtet. Der 22-Jährige schildert seine damalige Situation: „Wenn du fit bist, aber nicht zum Einsatz kommst, ist es sehr hart. Insbesondere für den Kopf und für einen jungen Spieler. Aber alles was du tun kannst, ist hart zu trainieren und dein Bestes zu geben. Danach liegt die Entscheidung beim Trainer.“