Nach acht Jahren könnte Oscar Wendt Borussia Mönchengladbach verlassen. IFK Göteborg hat Gespräche mit dem Linksverteidiger aufgenommen, berichtet der klubnahe Podcast ‚Blåvittpodden‘. Wendt wurde bei IFK ausgebildet und soll nach 13 Jahren mit einer Rückkehr in seine südschwedische Heimat kokettieren.

Der mittlerweile 33-Jährige hat derzeit im 3-5-2 System von Gladbach-Trainer Dieter Hecking keinen Stammplatz. Statt auf etatmäßige Außenverteidiger setzt der vor dem Abgang stehende Coach auf offensive Flügelspieler wie Thorgan Hazard und Patrick Herrmann. Ob Heckings Nachfolger Marco Rose Verwendung für Wendt hat, ist zumindest mit einem Fragezeichen zu versehen.