Felix Magath hält sich zurück angesichts von Gerüchten, die ihn mit dem Traineramt beim VfB Stuttgart in Verbindung bringen. „Spekuliert wird viel. Ich habe mir schon lange angewöhnt, dass ich mich mit solchen Dingen erst dann beschäftige, wenn ich mit einer solchen Situation wirklich konfrontiert werde. Da ich das nicht bin, mache ich mir jetzt nicht viele Gedanken über den VfB Stuttgart“, so der 65-Jährige gegenüber der ‚dpa‘.

Magath wird bei den Schwaben als möglicher Nachfolger für Übungsleiter Markus Weinzierl gehandelt. Auch Markus Gisdol wurde bereits mit dem Tabellen-16. In Verbindung gebracht.