Devante Parker wird nicht beim SSV Jahn Regensburg anheuern. Wie der ‚kicker‘ berichtet, hat sich der kleine Bruder von Shawn Parker beim mehrtägigen Probetraining nicht für eine Festanstellung empfehlen können. Der 21-Jährige kehrt demnach zu seinem Ausbildungsverein FSV Mainz 05 zurück, bei dem er noch bis 2019 unter Vertrag steht.

Der in Wiesbaden geborene Parker wird seit frühester Jugend bei den Rheinhessen ausgebildet. Seit 2014 gehört der Flügelspieler offiziell dem Profikader der 05er an, kam bislang aber zu lediglich zwei Pflichtspieleinsätzen. In der abgelaufenen Saison lief der frühere deutsche Juniorennationalspieler ausschließlich in der zweiten Mannschaft auf.