Moussa Niakhaté hat eingeräumt, dass sein Wechsel vom FC Metz zu Mainz 05 keine einfache Entscheidung war. „Ich hatte viele Angebote und deshalb lange gezögert“, beschreibt der französische Abwehrspieler im ‚kicker‘, „am Ende hat mich das Projekt Mainz 05 und die Werte, die dieser Verein vermittelt, überzeugt. Damit kann ich mich identifizieren.“

Sechs Millionen Euro kostet der Nachfolger von Abdou Diallo. Seinen zu Borussia Dortmund abgewanderten Landsmann kennt Niakhaté zwar bestens aus diversen französischen U-Mannschaften, will sich aber nicht mit ihm vergleichen: „Wir sind andere Spielertypen, aber die Leute werden uns vergleichen, weil wir ähnliche Schritte gegangen sind. Vor einem Vergleich mit Abdou habe ich keine Angst. Das gehört dazu.“