Borussia Dortmund wird es in den anstehenden Champions League-Duellen gegen Paris St. Germain aller Voraussicht nach mit Neymar aufnehmen müssen. Wie die ‚L’Équipe‘ berichtet, wird der Superstar rechtzeitig zum Achtfinal-Hinspiel in Dortmund (Dienstag, 21 Uhr) fit sein.

Zuletzt machte eine Prellung den Einsatz Neymars im Signal Iduna Park unsicher. Für die Dortmunder Abwehr bedeutet das Schwerstarbeit – mit dem Brasilianer und dessen Sturmpartner Kylian Mbappé hat es die zuletzt wacklige schwarz-gelbe Defensive mit dem teuersten respektive dem zweitteuersten Spieler der Welt zu tun.