RB Leipzig traut Mads Bidstrup den Durchbruch zu. Wie der sächsische Bundesligist mitteilt, hat der 18-Jährige einen Profivertrag bis 2023 unterschrieben. Bidstrup war im Januar 2018 für zwei Millionen Euro vom FC Kopenhagen in die RB-Jugend gewechselt.

Für die Leipziger Profis kam der vierfache dänische U19-Nationalspieler bislang nicht zum Einsatz. Im Mittelfeld der A-Junioren ist Bidstrup in der Regel aber gesetzt.