Der FC Sevilla ist auf der Suche nach Verstärkungen im Winter offenbar in Italien fündig geworden. Wie die spanische Zeitung ‚Diario Sevilla‘ berichtet, soll der kroatische Mittelfeldspieler Marko Rog vom SSC Neapel zum spanischen Vertreter stoßen. Sportdirektor Joaquín Caparrós wünscht sich eine Ausleihe mit anschließender Kaufoption.

Rog wurde in jüngerer Vergangenheit auch mit den beiden Bundesligisten Schalke 04 und Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht. Konkrete Vertragsverhandlungen wurden letzten Endes nicht geführt. Derweil soll der 23-Jährige in Sevilla die Lücke des verletzten Maxime Gonalons schließen.