Der FC Sankt Pauli lotet offenbar seine Möglichkeiten aus, sich von Cenk Sahin zu trennen. Der ‚kicker‘ berichtet, dass man sich mit dem 25-Jährigen auf einen „gangbaren Weg der Trennung“ verständigen möchte.

In einem Instagram-Posting hatte Sahin am vergangenen Donnerstag den Einmarsch türkischer Truppen in Nord-Syrien unterstützt. Der FC St. Pauli distanzierte sich anschließend „von dem Post und dem Inhalt, weil er mit den Werten des Vereins nicht vereinbar ist.“