Der VfB Stuttgart möchte sich wenige Tage vor dem Ende der Transferperiode offenbar mit einem Innenverteidiger verstärken. Wie der belgische Journalist Pieter-Jan Calcoen von der Zeitung ‚Het Laatste Nieuws‘ über seinen privaten Twitter-Account bekanntgab, haben die Schwaben großes Interesse an Benjamin Pavard vom OSC Lille. Dieser war zuvor beim belgischen Klub SV Zulte Waregem im Gespräch.

Weiter heißt es, der Klub aus Westflandern könne sich einen Wechsel aber abschminken, da der französische U21-Nationalspieler bereits auf dem Weg nach Stuttgart sei. Dabei beruft sich der Journalist auf eigene Quellen. Offen lässt er, in welcher Form ein Transfer über die Bühne gehen soll. Der 20-jährige Pavard gilt als großes Talent und schnupperte im Dress von Lille bereits in 21 Spielen Erstligaluft. Da er noch bis 2018 an Les Dogues gebunden ist, könnte es sich zunächst um ein Leihgeschäft handeln.