Der FC Basel verlängert mit seinem Rohdiamanten Noah Okafor. Wie der Schweizer Topklub offiziell verkündet, erhält der Linksaußen einen Vertrag bis 2023. Ein großer Erfolg für Sportchef Marco Streller, der eines der Toptalente des Landes halten konnte. Auch Okafor freut sich: „Ich bin extrem glücklich und stolz, weiter für diesen Verein spielen zu dürfen.

Der 18-Jährige stammt aus der Jugend der Baseler und drängt in der laufenden Saison mit Macht in der A-Mannschaft. Zu Buche stehen für ihn bislang 18 Einsätze, drei Tore und zwei Assists. In den vergangenen Partien hat es Okafor sogar zum Stammspieler unter Trainer Marcel Koller gebracht.