Kevin Volland rechnet offenbar nicht mehr damit, noch einmal für die deutsche Nationalmannschaft berufen zu werden. „Es gab natürlich ein paar Momente, in denen man der Auffassung ist, von der Leistung her könnte der Bundestrainer einen schon mitnehmen. Und dann war es doch nicht so. Und dann ist es auch abgehakt für mich“, erklärt der Stürmer von Bayer Leverkusen dem ‚kicker‘. Mit zehn Bundesligatoren und 13 Vorlagen ist Volland bester deutscher Scorer des Kalenderjahrs 2019.

Ich akzeptiere das. Und ich bin auch keiner, der darauf groß reagiert“, erklärt der 27-Jährige und bleibt gelassen, „Was soll ich machen? Ich gebe Gas, versuche, mit meiner Mannschaft alles rauszuholen. Mir macht es hier in Leverkusen riesig Spaß. Und solange das der Fall ist und mich das Thema nicht belastet, ist bei mir alles okay. Wir haben so viele Spiele mit dem Verein. Dann nutze ich halt meine Länderspielpause anders.