Vier Treffer in der Champions League-Gruppenphase, sieben Tore in der englischen Premier League. Statistiken sind nicht immer aussagekräftig, im Falle von Gareth Bale allerdings schon. Der Linksaußen von Tottenham Hotspur ist der neue Star in der englischen Eliteliga, die europäischen Branchengrößen haben längst die Fühler ausgestreckt.

Der FC Barcelona soll im Winter 46 Millionen Euro geboten haben, Manchester United hat Bale mittelfristig als Nachfolger von United-Legende Ryan Giggs auserkoren und auch bei Manchester City steht der Waliser auf der Einkaufsliste. Auf Seiten seines Arbeitgebers werden schon jetzt die Klingen gewetzt.

Wie der ‚Sunday Mirror‘ berichtet, verlangen die Spurs nicht weniger als 120 Millionen Euro für ihren Topstar. Es bleibt abzuwarten, wie die hochkarätigen und kaufkräftigen Bewerber auf dieses Preisschild reagieren. Das Bieterrennen ist damit offiziell eröffnet.



Verwandte Themen:

- 46 Millionen: Barca will Bale - 30.01.2011