Marco Verratti ist und bleibt der angepeilte Königstransfer des FC Barcelona. Das Problem: Trotz Drängen des Italieners denkt Paris St. Germain bislang überhaupt nicht daran, den Mittelfeldstrategen ziehen zu lassen. Gesprächsbereit wäre der französische Pokalsieger ohnehin erst ab einer Ablöse von 100 Millionen Euro.

So tief will Barça aber wiederum nicht in die Tasche greifen. Nach Informationen der ‚Mundo Deportivo‘ bieten die Katalanen stattdessen zwei Spieler im Gegenzug, um den Preis zu drücken. Als Tauschobjekt infrage kommen demnach Ivan Rakitic und André Gomes. Das Duo müsste bei einer Verpflichtung von Verratti sowieso mit deutlich weniger Spielzeit als bislang kalkulieren.

Für einen Tausch infrage kommt wohl vor allem Rakitic. Denn der Marktwert von Gomes hat in der Vorsaison deutlich gelitten. Italienischen Medienberichten zufolge ist der FC Barcelona bereit, 65 Millionen Euro plus den Kroaten nach Paris zu schicken, um den Verratti-Deal einzutüten. Eine Antwort aus der Stadt der Liebe steht zur Stunde noch aus.