Kerk nach Osnabrück

Der VfL Osnabrück holt Sebastian Kerk an Bord. Wie der Zweitligist mitteilt, unterschreibt der offensive Mittelfeldspieler einen Vertrag bis 2022. Eine Ablöse wird nicht fällig, Kerks Kontrakt beim 1. FC Nürnberg lief aus.

Unter der Anzeige geht's weiter

VfL-Sportdirektor Benjamin Schmedes sagt: „Mit Sebastian Kerk konnten wir einen erst- und zweitligaerfahrenen Mittelfeldspieler unter Vertrag nehmen, der sowohl auf beiden äußeren Mittelfeldpositionen als auch im Zentrum zum Einsatz kommen kann. Neben seiner Erfahrung kann er mit seiner fußballerischen Qualität sowie seinen guten Standards in der Offensive eine Verstärkung des bestehenden Kaders sein.“

Weitere Infos

Kommentare