PSG: Überraschende Pläne mit Draxler

Schon länger spielt Julian Draxler im Starensemble von Paris St. Germain eine eher untergeordnete Rolle. Sportdirektor Leonardo weiß den DFB-Kicker aber dennoch zu schätzen.

Julian Draxlers Vertrag in Paris läuft aus
Julian Draxlers Vertrag in Paris läuft aus ©Maxppp

36 Millionen Euro überwies Paris St. Germain dem VfL Wolfsburg im Januar 2017 für die Dienste von Julian Draxler. Zählte er in den ersten zweieinhalb Jahren noch über weite Strecken zum Stammpersonal, spielt der heute 27-Jährige seit den Verpflichtungen von Neymar (29) und Kylian Mbappé (22) eher eine Nebenrolle in der PSG-Offensive.

Unter der Anzeige geht's weiter

Das ändert nichts daran, dass sie Draxler in der französischen Hauptstadt nach wie vor zu schätzen wissen. „Draxler ist am Ende seines Vertrags. Wir werden sehen, was passiert“, sagt PSG-Sportdirektor Leonardo im französischen Radio bei ‚France Bleu‘ und schiebt hinterher: „Ich denke, wir sollten ihn behalten. Er hatte ein paar Gelegenheiten zu wechseln, aber er ist wichtig für den Verein.“

Das ist der Offensiv-Allrounder durchaus – vielleicht nicht mehr als Hauptdarsteller, aber als verlässliche Teilzeitkraft. Seine Saison-Zwischenbilanz: 16 Pflichtspiele, vier Tore, eine Vorlage. Keine bahnbrechende Statistik, aber scheinbar ausreichend, um sich die Tür bei PSG offen zu halten. Die Spur zu Hertha BSC, immer wieder mit Draxler in Verbindung gebracht, ist aktuell eher kalt.

Vier Verlängerungen stehen an

Priorität haben für die Pariser aber erst einmal andere Namen: „Wir sprechen über den Vertrag“, berichtet Leonardo über die Verhandlungen mit Kylian Mbappé, der vier weitere Jahre bleiben soll, „ich denke, es geht voran. Wir kommen dem Moment einer Entscheidung näher.“ Dies deckt sich mit der Wasserstandsmeldung, die jüngst PSG-Trainer Mauricio Pochettino gab.

Auch beim einigungswilligen Neymar sei man „auf dem richtigen Weg“, die Gespräche schreiten voran. Und noch zwei weitere Profis will Leonardo in Paris halten: „Wir müssen auch Ángel di María (33) und Juan Bernat (27) berücksichtigen. Wir beabsichtigen, mit allen vieren zu verlängern.“ Womöglich werden es mit Draxler sogar fünf.

Weitere Infos

Kommentare