Bericht: Kopenhagen heiß auf Bruun Larsen

Die Karriere von Jacob Bruun Larsen ist zuletzt ins Stocken geraten. Bei der TSG Hoffenheim kommt der Flügelspieler seit seiner Corona-Erkrankung im November nicht mehr zum Zug. Eine Möglichkeit bietet sich ihm nun offenbar in seiner Heimat.

Jacob Bruun Larsen im Trikot der TSG Hoffenheim
Jacob Bruun Larsen im Trikot der TSG Hoffenheim ©Maxppp

Der FC Kopenhagen beschäftigt sich mit einer Verpflichtung von Jacob Bruun Larsen. Wie das dänische Online-Portal ‚nordicbet.dk‘ berichtet, ist der 22-Jährige ein „heißes Thema“ beim Rekordmeister aus Dänemark. Bereits im Sommer war der Flügelspieler der TSG Hoffenheim auf dem Radar des FCK aufgetaucht, nun soll es im zweiten Anlauf klappen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Kopenhagen würde Bruun Larsen gerne ausleihen. Auf der Einkaufsliste von Cheftrainer Jess Thorup steht ein dynamischer und schneller Offensivspieler, der beim angeschlagenen Ligaschwergewicht (Platz sechs) eine prominente Rolle einnimmt. Für beide Seiten könnte sich ein Leihgeschäft also lohnen, vor allem mit Blick auf die Situation des Linksaußen.

Neustart fern der TSG?

Hoffenheim ist bislang noch nicht das erhoffte neue Kapitel in Bruun Larsens Karriere. Seit seinem neun Millionen Euro teuren Wechsel im Januar kam der Rechtsfuß zu lediglich 562 Pflichtspielminuten im gesamten Kalenderjahr.

Eine Infektion mit dem Corona-Virus setzte den Dänen im November außer Gefecht, seitdem kämpf der ehemalige BVB-Profi um den Anschluss. Zwar bescheinigte Sebastian Hoeneß seinem Schützling zuletzt, dass er „auf einem guten Weg“ sei, jedoch war der schnelle Flügelspieler vor seiner Erkrankung auch nicht gerade die erste Wahl. In Kopenhagen würde dagegen ein anderer Status winken.

Weitere Infos

Kommentare