Bericht: Union in Kontakt mit Thorsby

Der Verkauf von Taiwo Awoniyi spülte 20 Millionen Euro in die Kassen von Union Berlin. Ein Teil der Summe könnte in Morten Thorsby investiert werden.

Morten Thorsby (l.) im Einsatz für Sampdoria
Morten Thorsby (l.) im Einsatz für Sampdoria ©Maxppp

Morten Thorsby von Sampdoria Genua ist ein Kandidat bei Union Berlin. Wie die ‚Gazzetta dello Sport‘ berichtet, hat der Bundesligist bereits Kontakt zum 15-fachen norwegischen Nationalspieler aufgenommen. Der Mittelfeldmann ist auf dem Markt, da sein Vertrag 2023 ausläuft.

Unter der Anzeige geht's weiter

Angebote aus Italien sollen Thorsby offenbar nicht reizen. Aus der Bundesliga wurde auch bereits die TSG Hoffenheim mit dem 26-Jährigen in Verbindung gebracht, der seine Stärken im physischen und defensiven Bereich hat.

Thorsby war 2019 ablösefrei vom SC Heerenveen zu Sampdoria gewechselt. Dort stand der Norweger seitdem in 98 Pflichtspielen auf dem Platz. Acht Tore konnte er dabei erzielen, drei weitere vorbereiten.

Weitere Infos

Kommentare