Kalou-Berater forciert USA-Wechsel

Michael Preetz hat bestätigt, dass Salomon Kalou noch einen neuen Arbeitgeber sucht. „Die Situation für ihn ist bei uns nicht befriedigend. Er war lange Zeit unverzichtbarer Stammspieler bei uns. Es gibt bisher noch nichts zu verkünden“, erklärte Michael Preetz auf der heutigen Pressekonferenz, „es ist nicht so, dass ein Wechsel unmittelbar bevorstehen würde. Aber Sala versucht, den Wechsel in die USA zu forcieren, weil er die MLS für sehr interessant hält.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Weil das Transferfenster in der MLS noch bis in den Mai geöffnet ist, bleibt noch lange Zeit für Kalou, um seinen Wechselwunsch in die Tat umzusetzen. Der bislang letzte Einsatz für Hertha BSC datiert von Ende November. Weitere werden nach aktuellem Stand nicht hinzukommen.

Weitere Infos

Kommentare