M’gladbach: Der fast vergessene Winter-Transfer

Im Sommer konnte Borussia Mönchengladbach den Kader zusammenhalten und sich mit den Leihspielern Hannes Wolf sowie Valentino Lazaro punktuell verstärken. Weitere Verstärkung kommt am 1. Januar aus den USA.

Joe Scally wechselt im Januar nach Gladbach
Joe Scally wechselt im Januar nach Gladbach ©Maxppp

Joe Scally, da war doch was, wird sich der geneigte Fan von Borussia Mönchengladbach denken, wenn er diesen Namen hört. Vor über einem Jahr sicherten sich die Fohlen die Dienste des hoffnungsvollen US-Talents von New York City FC. Vollzogen wird der Wechsel im kommenden Januar. Dementsprechend wächst die Vorfreude.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Wir verfolgen Joes Entwicklung natürlich genau und freuen uns für ihn, dass er jetzt in Amerika im Profifußball angekommen ist – und dann ab Januar bei uns loslegen kann“, gibt Max Eberl gegenüber dem ‚kicker‘ zu Protokoll.

Der Kaderplaner ist sich sicher, mit dem Rechtsverteidiger einen Glücksgriff getätigt zu haben. „Wir versprechen uns einiges von ihm. Aber wir müssen auch immer im Blick behalten, dass er noch jung ist, gerade mal 18 Jahre alt, wenn er bei uns startet.“

Scally für die Profis eingeplant

Dennoch bringe der Youngster, der an Silvester seinen 18. Geburtstag feiert, „sehr viel mit von den Dingen, die auf der Rechtsverteidiger-Position gefragt sind. Neben der reinen Defensivqualität zum Beispiel Schnelligkeit, Ausdauer und Mut. Er hat außerdem eine gute Statur für sein Alter.“

Folgerichtig soll der kommende Winterneuzugang nicht etwa über die Jugendabteilung oder die zweite Mannschaft an den deutsche Fußball gewöhnt werden. „Joe ist für den Profikader eingeplant. Wir freuen uns schon auf ihn“, stellt Eberl klar.

Weitere Infos

Kommentare