Medien: Bayern wieder in Kontakt zu Hudson-Odoi

Einst warf der FC Bayern alles in die Waagschale, um Callum Hudson-Odoi zu verpflichten. Der Deal scheiterte, nun könnten die Karten aber neu gemischt werden.

Callum Hudson-Odoi (r.) im Zweikampf mit Bayerns Serge Gnabry
Callum Hudson-Odoi (r.) im Zweikampf mit Bayerns Serge Gnabry ©Maxppp

Der FC Bayern beschäftigt sich offenbar erneut mit einer Verpflichtung von Callum Hudson-Odoi. Laut ‚Sky‘ haben die Münchner den Kontakt zum 19-jährigen Flügelstürmer des FC Chelsea wieder aufgenommen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Hintergrund: Einem Bericht zufolge wurde Hudson-Odoi bereits mitgeteilt, dass er verliehen werden soll. Gerüchte um die Bayern sind da beinahe zwangsläufig, schließlich versuchte der Rekordmeister im Winter und Sommer 2019 mit aller Macht, Hudson-Odoi nach München zu locken.

Vertrag bis 2024

Chelsea ließ sich ablösetechnisch aber nicht erweichen. Letztlich verlängerte der Engländer bis 2024. In der vergangenen Saison absolvierte Hudson-Odoi 33 Spiele für seinen Ausbildungsklub, in denen er drei Tore erzielte und sechs weitere auflegte.

Da Chelsea in den vergangenen Wochen aber kräftig einkaufte, scheint der Rechtsfuß mittlerweile abkömmlich. Die Bayern suchen ihrerseits eine weitere Option für den Flügel. Ivan Perisic (31) wurde nicht fest von Inter Mailand verpflichtet.

FT-Meinung

hot

Die Bayern finden Hudson-Odoi hochinteressant und brauchen einen weiteren Flügelspieler – möglichst zu einem niedrigen Preis. Bevor ein solcher Deal über die Bühne gehen kann, müssen aber mindestens noch drei Fragen beantwortet werden:

  • Ist das Verhältnis zwischen Hudson-Odoi und den Bayern belastet, nachdem er einst eigentlich bereits seine Zusage gegeben hatte?

  • Sind die Bayern im Zweifel bereit, Hudson-Odoi auch ohne Kaufoption auszuleihen und somit ein Talent für Chelsea auszubilden?

  • Sehen Chelsea und Hudson-Odoi im Münchner Konkurrenzkampf das ideale Umfeld, um die nächste Stufe auf der Entwicklungsleiter zu erklimmen?

Weitere Infos

Kommentare