Rangnick bleibt trotz Trainerwechsel in Leipzig

von Jonas Hartmann

RB Leipzigs Trainer Ralf Rangnick wird seinem Verein auch dann erhalten bleiben, wenn Julian Nagelsmann zur kommenden Saison den Posten als Cheftrainer übernehmen wird. Nach Informationen des ‚kicker‘ soll der 60-Jährige dann vor allem gestalterische Aufgaben erledigen, aber auch andere Verantwortlichkeiten übernehmen. Rangnick versichert, seinen bis 2021 laufenden Vertrag mindestens erfüllen zu wollen. „Ich habe vor, weiterhin hier tätig zu sein. Ich sehe ganz klar RB als meinen Arbeitgeber. Ich habe einen Vertrag, Leipzig ist meine neue Heimat geworden, ich fühle mich hier wirklich wie zu Hause. Ich habe hier etwas aufgebaut, was mir sehr ans Herz gewachsen ist“, so der Fußballlehrer.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ob es für Rangnick auch nach dem Auslaufen seines Vertrags in Leipzig weitergehen wird, ist noch nicht geklärt. „Sollte es irgendwann zu einer Situation kommen, dass man das Gefühl hat, nichts mehr im Tagesgeschäft bewegen zu können, muss man sich neu zusammensetzen. Aber diese Situation sehe ich aktuell nicht“, so Rangnick weiter. Für die Zukunft hat er jedenfalls klare Ziele definiert: „Ich will dafür sorgen, dass sich die Mannschaft weiterentwickelt, dass sich der Kader weiter verbessert, dass wir auch im finanziellen Bereich wachsen“.

Lesen Rose verspricht „gute Lösung“ bei Novoa
Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter