Schalke stellt Wouters frei

Dries Wouters kam aus Genk zu Königsblau
Dries Wouters kam aus Genk zu Königsblau ©Maxppp

Dries Wouters‘ Abschied vom FC Schalke nimmt Formen an. Wie der Zweitligist mitteilt, versäumt der Mittelfeldspieler das heutige Training, da er Gespräche mit einem anderen Verein führt. Laut Medienberichten aus Belgien handelt es sich um Erstligist KV Mechelen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wouters soll bis zum Saisonende ausgeliehen werden. Der 24-Jährige war erst im Juli vom KRC Genk nach Gelsenkirchen gewechselt, kam seither aber nur zu 205 Einsatzminuten. Vertraglich ist Wouters noch bis 2024 an Schalke gebunden.

Weitere Infos

Kommentare