Abwehr-Engpass: Koeman verteidigt Barça

Ronald Koeman spricht zu den Medien
Ronald Koeman spricht zu den Medien ©Maxppp

Ronald Koeman spricht den FC Barcelona von jeder Schuld für den aktuellen Personalmangel in der Abwehr frei. „Für mich ist die Situation in der Innenverteidigung mehr Pech als schlechtes Management“, betonte der Coach der Katalanen auf der Pressekonferenz vor dem morgigen Champions League-Gruppenspiel gegen Ferencváros (21 Uhr).

Unter der Anzeige geht's weiter

Es gebe eben „auch die wirtschaftliche Situation“, bemerkt Koeman, dessen Klub finanziell schwer angeschlagen ist und einen Gehaltsverzicht seiner Spieler zum Überleben benötigte. Derzeit fallen in Barças Abwehrzentrale Kapitän Gerard Piqué (33) und Samuel Umiti (27) aus. Ronald Araújo (21) ist gerade erst aus dem Lazarett zurückgekehrt.

Weitere Infos

Kommentare