BVB: Intensives Bemühen um Klostermann – Bayern aus dem Rennen?

Sowohl der FC Bayern als auch Borussia Dortmund wurden zuletzt mit Lukas Klostermann in Verbindung gebracht. Der Defensivallrounder hat sich mit starken Leistungen bei RB Leipzig in den Fokus des Duos gespielt. Der BVB scheint jedoch deutlich härter an einer Verpflichtung zu arbeiten.

Lukas Klostermann könnte in Leipzig bleiben
Lukas Klostermann könnte in Leipzig bleiben ©Maxppp

Borussia Dortmund macht Lukas Klostermann zu einem Transferziel für den Sommer. Wie die ‚Bild‘ berichtet, hat der BVB sein Werben um den Abwehrspieler von RB Leipzig seit Weihnachten noch einmal intensiviert. Vor allem Trainer Lucien Favre soll ein Fan des 23-Jährigen sein.

Unter der Anzeige geht's weiter

Grund für das große Interesse an Klostermann soll vor allem dessen Vielseitigkeit sein. Der achtfache Nationalspieler kann sowohl im Abwehrzentrum als auch auf beiden Außenverteidiger-Positionen spielen. Das macht Klostermann für den BVB, der den Abgang von Achraf Hakimi befürchten muss, besonders attraktiv.

Bayern aus dem Rennen?

Sein Vertrag in Leipzig läuft noch bis 2021. Sollten sich die Sachsen mit ihrem Defensivspezialisten nicht auf eine Verlängerung einigen, wäre Klostermann im Sommer zwangsläufig auf dem Markt. Intensive Vertragsgespräche will RB im Februar abhalten.

Zuletzt wurde auch der FC Bayern mit Klostermann in Verbindung gebracht. Der Rekordmeister schaut sich derzeit tatsächlich nach einem neuen Abwehrspieler um, laut ‚Bild‘ ist das Interesse am Leipziger zuletzt aber wieder erkaltet. Der BVB scheint im Transferpoker also die besten Karten zu haben, sofern sich der Leipziger nicht für eine Verlängerung entscheidet.

Weitere Infos

Kommentare