Trainersuche: Mainz nimmt Kontakt zu Covic auf

Der FSV Mainz 05 steht nach nur zwei Spieltagen vor einem Scherbenhaufen. Nach der Szalai-Suspendierung und dem Trainingsstreik der Mannschaft musste Cheftrainer Achim Beierlorzer am heutigen Montag seinen Hut nehmen. Ein Nachfolger scheint bereits in der Warteschlange zu stehen.

Ante Covic ist seit Dezember 2019 ohne Job
Ante Covic ist seit Dezember 2019 ohne Job ©Maxppp

Interimstrainer Jan-Moritz Lichte soll den FSV Mainz 05 nach einer turbulenten Woche in ruhigeres Fahrwasser führen. Für den Fall, dass dem ehemaligen Assistenten von Achim Beierlorzer dies nicht gelingt, hat der Bundesligist der ‚Bild‘ zufolge Ante Covic als Langzeitlösung im Blick.

Unter der Anzeige geht's weiter

Demzufolge haben die Rheinhessen den ehemaligen Trainer von Hertha BSC bereits kontaktiert, sollte der Plan mit Lichte scheitern. Covic betreute die Berliner in der abgelaufenen Saison bis zum zwölften Spieltag, ehe er von Jürgen Klinsmann abgelöst wurde. Seitdem ist der 45-Jährige ohne Verein.

Nach der Entlassung von Beierlorzer sprach Sportdirektor Rouven Schröder Interimscoach Lichte zwar vorläufiges Vertrauen aus, eine Garantie auf eine Dauerlösung gab es jedoch nicht: „Wir werden seine Entwicklung in unsere Entscheidung über die künftige Besetzung der Trainerposition einbeziehen und geben ihm und uns die nötige Zeit dafür.“

Weitere Infos

Kommentare