Transfer-Endspurt: Diese Deals stehen noch an

Der deutsche Transfermarkt hat seit 18 Uhr offiziell seine Pforten geschlossen. Doch bis Mitternacht können noch zahlreiche Spielerwechsel auf internationalem Parkett über die Bühne gehen. FT verschafft einen Überblick.

Saúl Ñíguez und Matthew Hoppe könnten bis Mitternach noch den Klub wechseln
Saúl Ñíguez und Matthew Hoppe könnten bis Mitternach noch den Klub wechseln ©Maxppp

Matthew Hoppe (20, FC Schalke 04)

Trotz zahlreicher Tore im Schalker Abstiegskampf wird der junge US-Amerikaner künftig in Spanien seine Schuhe schnüren. Nach FT-Informationen steht der Angreifer kurz davor, seinen Wechsel zu RCD Mallorca abzuschließen. Der Medizincheck ist bereits bestanden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Amine Harit (24, FC Schalke 04)

Einzig die Finanzaufsicht der Ligue 1, DNCG, steht dem Transfer von Harit zu Olympique Marseille derzeit im Weg. Sowohl zwischen den Klubs als auch mit dem Mittelfeldspieler sind alle Details ausgehandelt.

Saúl Ñíguez (26, Atlético Madrid)

Der FC Chelsea will sich bis Mitternacht noch mit dem Achter von Atlético Madrid verstärken. Im Raum steht eine Leihe mitsamt Kaufoption.

Héctor Bellerín (26, FC Arsenal)

Der Abschied des spanischen Rechtsverteidigers nach zehn Jahren beim FC Arsenal ist so gut wie unter Dach und Fach. Seinen Medizincheck bei Betis Sevilla hat der pfeilschnelle Rechtsfuß bereits bestanden. Derzeit warten alle Beteiligten auf die Zustimmung des spanischen Ligaverbands.

Jérôme Boateng (32, vereinslos)

In Kürze wird der ehemalige Profi des FC Bayern bei Olympique Lyon anheuern. Nach FT-Infos ist sich der Abwehrspieler mit den Franzosen einig und hat den Medizincheck bestanden. OL könnte Boateng als vereinslosen Profi auch noch nach der Deadline unter Vertrag nehmen.

Javairô Dilrosun (23, Hertha BSC)

Nach drei eher durchwachsenen Jahren wird der Flügelspieler seine Karriere in Frankreich fortsetzen. Wie FT exklusiv erfuhr, laufen Gespräche mit Girondins Bordeaux auf Hochtouren.

Weitere Infos

Kommentare