Everton blitzt mit 30-Millionen-Gebot ab

  • veröffentlicht am
  • Quelle: L'Équipe

Der FC Everton bemüht sich um Abdoulaye Doucouré. Einem Bericht der ‚L’Équipe‘ zufolge sind die Toffees mit einem Angebot in Höhe von 30 Millionen Euro beim FC Watford gescheitert. Der Premier League-Klub fordere 40 Millionen für den 26-jährigen Mittelfeldspieler.

Everton will den Abgang von Idrissa Gueye (Paris St. Germain) kompensieren. Die Engländer hatten zuvor bereits Jean-Philippe Gbamin aus Mainz geholt, der aber auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden kann.

Empfohlene Artikel

Kommentare