Bayer 04: Amiri in Quarantäne

Nadiem Amiri (l.) im Trikot von Bayer Leverkusen
Nadiem Amiri (l.) im Trikot von Bayer Leverkusen ©Maxppp

Nadiem Amiri wird Bayer Leverkusen am Donnerstag beim Rückspiel des Europa League-Achtelfinals gegen die Glasgow Rangers (18:55 Uhr, Hinspiel 3:1) nicht zur Verfügung stehen. Da der 23-Jährige kurzfristig Kontakt mit einem Corona-Infizierten in seinem privaten Umfeld hatte, begibt er sich vorsorglich in eine einwöchige Quarantäne. Amiri hatte den Hinweis auf den Kontakt eigenständig bei seinem Klub eingereicht und wurde bereits getestet. Eine offizielle Quarantäne-Verordnung gebe es deshalb nicht.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Dieser Vorgang zeigt, dass unsere Hygiene-Maßnahmen greifen und die Spieler für die so bedeutsame Corona-Thematik sensibilisiert sind. Nadiems Verhalten ist vorbildlich und wichtig. Gerade wegen der derzeit wieder steigenden Infektionszahlen in Deutschland ist dies ein Beispiel für einen seriösen und verantwortungsvollen Umgang mit der Pandemie“, erklärt Geschäftsführer Rudi Völler.

Weitere Infos

Kommentare