PSG in Kontakt mit Zidane-Berater

Seit seinem Ausscheiden bei Real Madrid im vergangenen Sommer ist Zinedine Zidane ohne Trainerjob. Paris St. Germain, seit neuestem eine Option für den 49-Jährigen, bringt sich für den Fall der Fälle schonmal in Position.

Zinedine Zidane gewann als Real-Trainer drei Champions League-Titel
Zinedine Zidane gewann als Real-Trainer drei Champions League-Titel ©Maxppp

Ein gebürtiger Marseillaise auf dem Trainerstuhl von Paris St. Germain? Für Zinedine Zidane selbst war dies lange ein undenkbares Szenario. Doch die Zeiten ändern sich: Wie seit einigen Tagen bekannt ist, kommt für den ehemaligen Coach von Real Madrid inzwischen auch der französische Hauptstadtklub als Karrierestation infrage.

Unter der Anzeige geht's weiter

Und der streckt bereits vorsichtig die Fühler aus. Wie FT aus Frankreich erfuhr, steht PSG mittlerweile in Kontakt mit Berater-Koryphäe Alain Migliaccio, der seit vielen Jahren Zidanes Interessen vertritt – alles noch auf rein informeller Basis, eine Trainerdiskussion gibt es in Paris schließlich derzeit nicht.

Amtsinhaber Mauricio Pochettino, erst zu Jahresbeginn verpflichtet, sitzt noch fest im Sattel. Bekanntlich kann es aber bei einem Klub mit diesem Erfolgsdruck schnell gehen, wenn die Resultate nicht stimmen. Paris beugt dem Fall der Fälle vor – Kontakte schaden bekanntlich nur dem, der sie nicht hat.

Weitere Infos

Kommentare