Hertha feuert Dárdai – Korkut übernimmt

Große Überraschung bei Hertha BSC am Montagvormittag: Der Hauptstadtklub trennt sich von Cheftrainer Pál Dárdai. Es übernimmt Tayfun Korkut.

Herthaner Urgestein: Pál Dárdai
Herthaner Urgestein: Pál Dárdai ©Maxppp

Pál Dárdai ist nicht länger Trainer von Hertha BSC. Die Berliner verkünden die Trennung vom 45-jährigen Ungarn am heutigen Montag offiziell. Die Assistenztrainer Andreas Zecke Neuendorf und Admir Hamzagic müssen ebenfalls gehen. Am Wochenende trennte sich der Tabellen-14. mit 1:1 vom FC Augsburg. Neuer Chefcoach wird Tayfun Korkut, Co-Trainer wird Ilja Aracic. Das Duo unterschreibt bis Saisonende.

Unter der Anzeige geht's weiter

Sportchef Fredi Bobic erklärt: „Wir möchten uns bei Pál ausdrücklich für seine Arbeit bedanken. Er hat die Mannschaft in der vergangenen Saison übernommen und unter herausfordernden Umständen in der Klasse gehalten.“

„Idee vom Fußball weiterentwickeln“

Und weiter: „Mit Tayfun Korkut möchten wir der Mannschaft neue Impulse geben, er hat in der Vergangenheit schon unter Beweis gestellt, dass er ein Team nicht nur stabilisieren, sondern auch mit seiner akribischen Arbeit und Idee vom Fußball weiterentwickeln kann.“

Der 47-jährige Korkut war seit seinem Aus als Trainer des VfB Stuttgart im Oktober 2018 ohne Trainerjob. „Ich danke Fredi Bobic und allen anderen Verantwortlichen von Hertha BSC für das Vertrauen. Ich stecke voller Energie und freue mich sehr auf diese spannende Aufgabe“, äußert sich der neue Hertha-Coach.

Weitere Infos

Kommentare