Nächster Schritt: Kobel blickt „nicht so weit nach vorne“

Gregor Kobel hütet das VfB-Tor
Gregor Kobel hütet das VfB-Tor ©Maxppp

Gregor Kobel möchte sich vorerst noch nicht einem möglichen nächsten Karriereschritt widmen. „Ich habe erst im Sommer einen Vierjahresvertrag unterschrieben. Ich bin ganz klar hier, um mich weiter zu verbessern und mit dem VfB das Maximale zu erreichen“, stellt der 23-jährige Schlussmann im Interview mit dem ‚kicker‘ klar. Er „blicke nicht so weit nach vorne“.

Unter der Anzeige geht's weiter

Beim VfB Stuttgart zeigt Kobel in der laufenden Saison sehr ansprechende Leistungen. Aus der Leihe von der TSG Hoffenheim zum VfB einen fixen Transfer zu machen, war somit die richtige Entscheidung. Interesse bekundete im vergangenen Sommer unter anderem auch Hertha BSC. Kobel stellt klar: „Was auch immer die Tabelle heute sagt: Ich habe beim VfB die beste Möglichkeit gesehen, mich zu entwickeln und zu wachsen.“

Weitere Infos

Kommentare