Auch Gladbach hat Mara im Blick

Sekou Mara (l). schirmt den Ball ab
Sekou Mara (l). schirmt den Ball ab ©Maxppp

Sékou Mara hat nicht nur das Interesse des SC Freiburg und von Werder Bremen auf sich gezogen. Wie unsere Partner-Redaktion Foot Mercato berichtet, beobachtete am gestrigen Donnerstag auch Borussia Mönchengladbach den Angreifer, wie er Frankreich U20-Nationalelf zum Sieg gegen Mexikos U21 schoss (4:1).

Unter der Anzeige geht's weiter

Mara steht noch bis 2025 bei Girondins Bordeaux unter Vertrag. Nach dem Abstieg des Klubs darf der 19-Jährige aber für zehn Millionen Euro wechseln. Auch Olympique Marseille, der HSC Montpellier und Manchester City haben Maras Fährte aufgenommen. Im Saisonendspurt der Ligue 1 traf der Mittelstürmer fünfmal in acht Spielen.

Weitere Infos

Kommentare