Kroos über ein DFB-Comeback

Toni Kroos tritt aus der Nationalmannschaft zurück
Toni Kroos tritt aus der Nationalmannschaft zurück ©Maxppp

Toni Kroos hat nicht vor, seinen DFB-Rücktritt zu revidieren. „Wir haben nach der EM ja auch ganz bewusst ein langes Gespräch geführt, in dem ich ihm (Bundestrainer Hansi Flick, Anm. d. Red.) meine Idee, meinen Plan, meinen Wunsch mitgeteilt habe“, so der Ballverteiler von Real Madrid im Podcast ‚Einfach mal Luppen‘, den er mit seinem Bruder Felix betreibt, „das Ergebnis ist ja bekannt.“

Unter der Anzeige geht's weiter

„Ich hoffe“, bemerkt Kroos, „dass Hansi mit der Mannschaft so erfolgreich ist, dass er gar nicht auf die Idee kommen muss, mich wegen etwas Sportlichem anzurufen.“ Nach Deutschlands EM-Aus im Achtelfinale hatte der 31-Jährige seinen Rücktritt als Nationalspieler nach insgesamt 106 Länderspielen erklärt.

Weitere Infos

Kommentare