Mehr Quantität: Werder-Gerücht um Grujic

Der langfristige Ausfall von Philipp Bargfrede könnte Florian Kohfeldt zu taktischen Experimenten zwingen. Um künftige Engpässe im Mittelfeld zu vermeiden, wird es Neuverpflichtungen geben. Interesse besteht offenbar an Marko Grujic, der während seiner Leihe bei der Hertha begeisterte.

Könnten bald gemeinsam spielen: Marko Grujic und Davy Klaassen
Könnten bald gemeinsam spielen: Marko Grujic und Davy Klaassen ©Maxppp

Der SV Werder Bremen plant, sich im Mittelfeld künftig breiter aufzustellen. Mit Blick auf den langwierigen Ausfall von Philipp Bargfrede erläutert Florian Kohfeldt im ‚kicker‘-Interview: „Wir sollten uns Gedanken machen, wie wir verteidigen wollen. Da kann es auch mal eine andere Lösung geben. Ich war bisher sehr dogmatisch: Weg von der Doppelsechs. Aber: Mit einer Doppelsechs Sahin/Maxi Eggestein könnte ich mich auch sehr wohlfühlen. Trotzdem wollen wir im Mittelfeld quantitativ etwas dazuholen.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Interesse besteht laut ‚worum.org‘ an Marko Grujic, in der abgelaufenen Saison Leihspieler bei Hertha BSC. Dort spielte der 23-jährige Serbe, der eigentlich beim FC Liverpool unter Vertrag steht, mitunter groß auf. Sofern er fit war, nahm Grujic bei den Berlinern die Chefrolle in der Mittelfeld-Zentrale ein.

Wie plant Klopp?

Klar ist: Eine Grujic-Verpflichtung wäre für Werder nur per Leihe finanzierbar – allein schon mit Blick auf die Vertragslaufzeit bis 2023. Entscheidend wird die Einschätzung von Reds-Trainer Jürgen Klopp sein. Sollte es in der kommenden Saison für Grujic an der Anfield Road keine realistischen Aussichten auf regelmäßige Einsätze geben, ist ein weiteres Leihgeschäft möglich.

Grujic selbst hatte immer wieder versichert, prinzipiell gerne bei der Hertha bleiben zu wollen. Dort herrscht allerdings momentan ein Stück weit Ungewissheit über die taktische Ausrichtung unter Dárdai-Nachfolger Ante Covic. In Bremen könnte sich Grujic hingegen sicher sein, welche Art von Fußball unter Kohfeldt auf ihn zukäme.

Weitere Infos

Kommentare