Kabak debütiert für Schalke

  • veröffentlicht am

Nach langer Verletzung konnte Ozan Kabak am Freitagabend endlich sein Debüt für den FC Schalke 04 feiern. Bei der Niederlage gegen Viktoria Köln (2:4) stand der 19-Jährige über die gesamte Spielzeit auf dem Platz. Doch gleich zu Beginn wurden die Knappen um den türkischen Innenverteidiger kalt erwischt. Nach nicht einmal 20 Minuten lag Königsblau bereits mit 0:2 hinten.

Ebenfalls im Kader der Schalker fanden sich Jonas Carls, Rabbi Matondo und Mark Uth. Nach den teilweise langen Verletzungen befinden sich die drei Akteure wieder vollständig im Mannschaftstraining. Uth und Matondo konnten für den zwischenzeitlichen Schalker Ausgleich sorgen. Beide stellen für Trainer David Wagner eine Option für das kommende Bundesligaspiel beim SC Paderborn dar.

Empfohlene Artikel

Kommentare