Mislintat: Neuer Vertrag im Wartemodus

Sven Mislintat ist seit 2019 Sportdirektor beim VfB Stuttgart
Sven Mislintat ist seit 2019 Sportdirektor beim VfB Stuttgart ©Maxppp

Eine Einigung im Vertragspoker zwischen Sportdirektor Sven Mislintat und dem VfB Stuttgart lässt weiterhin auf sich warten. Ursprünglich sollte die Unterschrift in der Länderspielpause erfolgen. Mislintat begründet die Verzögerung mit offenen Themen, die noch geklärt werden müssen. Zum Beispiel mit der künftigen Ausrichtung des Klubs. „Es gibt keinerlei Druck auf keiner Seite. Der VfB weiß ganz genau, dass ich nur mit ihnen spreche zu diesem Zeitpunkt. Und wenn das noch einmal fünf Wochen dauert, würde das nichts ändern“, betont Mislintat im ‚kicker‘-Interview.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der Posten als Sportvorstand scheint aktuell keine Priorität für ihn zu haben. Er will die Zusammenarbeit mit Thomas Hitzlsperger in der momentanen Konstellation fortführen und macht daher die Beförderung nicht zum Bestandteil der Verhandlungen. Eine Verlängerung für zwei weitere Jahre scheint realistisch. Der Sportdirektor: „Ein Jahr ist etwas zu kurz auf dieser Position, weil man strategisch längerfristig denken muss. Drei Jahre sind, wenn man zu viel Mist baut, zu teuer für den Klub“. Alles deutet darauf hin, dass Mislintat und der VfB eine gemeinsame Zukunft haben.

Weitere Infos

Kommentare