Bericht: Bayer einig mit Flügelstürmer Sulemana

Dass sich Bayer Leverkusen intensiv nach Januar-Transfers umsieht, ist verbrieft. Für den Flügel wurde die Werkself nun offenbar in Dänemark fündig. Gestritten wird dem Bericht zufolge allerdings noch über den Wechselzeitpunkt.

Bayer Leverkusen will Kamaldeen Sulemana
Bayer Leverkusen will Kamaldeen Sulemana ©Maxppp

„Wir haben ein paar Überlegungen, die wir gestartet haben“, kündigte Rudi Völler zuletzt an, dass der Wintertransfermarkt bei Bayer Leverkusen in vollem Gange ist. Bei Wunschspieler Kamaldeen Sulemana zeichnet sich eine Entscheidung ab.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie das Onlineportal ‚sportscorna.com‘ berichtet, hat sich die Werkself mit dem FC Nordsjaelland grundsätzlich auf einen Transfer verständigt. Demnach soll Bayer bereit sein, zehn Millionen Euro Ablöse auf den Tisch zu legen. Unter Berücksichtigung erfolgsabhängiger Bonuszahlungen soll die Summe auf bis zu 15 Millionen Euro steigen können.

Nordsjaelland besteht auf Sommertransfer

Uneinigkeit herrscht allerdings noch in puncto Wechselzeitpunkt. Während Bayer einen Wintertransfer anstrebt, will Nordsjaelland den 18-jährigen Ghanaer, der auf beiden offensiven Flügelpositionen zum Einsatz kommen kann, erst im Sommer ziehen lassen. Ungeachtet der noch offenen Fragen soll sich Bayer mit Sulemana bereits auf einen Fünfjahresvertrag geeinigt haben. Die Rheinländer stechen damit neben dem FC Villarreal und Sporting Lissabon auch Borussia Mönchengladbach aus, das sich ebenfalls um das ghanaische Talent bemüht haben soll.

Bayer bemühte sich bereits im Sommer um den zweifachen Nationalspieler, scheiterte damals aber noch mit einer Offerte in Höhe von sechs Millionen Euro. Sollte der Transfer nun doch erst im Sommer über die Bühne gehen, würde sich Bayer aufgrund der dünnen Personaldecke vermutlich andernorts noch nach Winterverstärkungen umschauen.

Weitere Infos

Kommentare