Hertha: Geht Kapitän Boyata von Bord?

Als zuverlässiger Abwehrchef mauserte sich Dedryck Boyata zum Kapitän von Hertha BSC. Die Wege könnten sich aber demnächst schon trennen.

Dedryck Boyata trifft per Kopf gegen S04
Dedryck Boyata trifft per Kopf gegen S04 ©Maxppp

Dedryck Boyata könnte Hertha BSC offenbar während des Sommer-Transferfensters verlassen. Wie die ‚Bild‘ berichtet, wären die Berliner bereit, ihren 30-jährigen Kapitän abzugeben, falls ein ansprechendes Angebot reinflattert. Der Vertrag des Rechtsfußes ist noch bis 2022 datiert.

Unter der Anzeige geht's weiter

Hintergrund: Die übrigen Innenverteidiger Niklas Stark (26, soll verlängern), Marton Dárdai (19), Jordan Torunarigha (24) und Omar Alderete (24) überzeugten im Bundesliga-Endspurt und weisen die besseren Perspektiven auf als Boyata.

Der Belgier könnte bei der EM auf sich aufmerksam machen und für eine neue Aufgabe empfehlen. 2019 war Boyata ablösefrei von Celtic Glasgow in die Hauptstadt gekommen. Zu Beginn der abgelaufenen Saison stieg er dann zum Hertha-Kapitän auf. Verletzungsbedingt bestritt er aber nur 19 Ligaspiele.

Weitere Infos

Kommentare