Neymar: Drei Gründe für die Verlängerung

Vor zwei Jahren noch drängte Neymar vehement auf seinen Abschied von Paris St. Germain. Am Wochenende nun unterschrieb der Brasilianer einen neuen Vertrag bis 2025. Dafür gibt es gute Gründe.

Neymar hofft auf ein starkes PSG
Neymar hofft auf ein starkes PSG ©Maxppp

Statt ein Jahr vor Vertragsende auf einen Weggang zu schielen, bekennt sich Neymar in den goldenen Jahren seiner Karriere zu Paris St. Germain. Das bis 2025 datierte Arbeitspapier kann per Option sogar bis 2026 ausgedehnt werden. Eine Rückkehr zum FC Barcelona, die immer wieder im Raum stand, ist damit langfristig vom Tisch.

Unter der Anzeige geht's weiter

Sicherheit

Ein Grund für diese Entscheidung ist laut der katalanischen ‚Sport‘ die finanzielle Stabilität, die Paris St. Germain bietet. In Neymars neuem Vertrag wurde sein Gehalt von mehr als 30 Millionen Euro trotz Pandemie nicht gekürzt. Obendrauf gab es einen Bonus für die Unterschrift und auch der Sponsoringvertrag mit Katar wurde ausgedehnt. Der 29-jährige Dribbelkünstler dürfte also ausgesorgt haben.

Ambitionen

Doch Geld ist bekanntermaßen nicht alles und so stellten die PSG-Bosse Neymar auch Mitspieler in Aussicht, mit denen der Gewinn der Champions League ein realistisches Saisonziel bleibt. Der Fokus liegt in diesem Sommer auf ablösefreien Stars, die die Siegermentalität weiter erhöhen sollen. Paris bemüht sich intensiv um Sergio Ramos (35) und Lionel Messi (33). Zudem lehnt man sich finanziell weit aus dem Fenster, um Kylian Mbappé (22) doch noch von einer Vertragsverlängerung zu überzeugen.

Feel Good

Zu guter Letzt spielt natürlich auch der Wohlführfaktor eine Rolle. Neymar soll mit Freude zur Kenntnis genommen haben, dass die Verträge mit Ángel di María (33) und Keylor Navas (34) verlängert wurden. Die beiden gehören zu den engsten Vertrauten des Brasilianers, der es zudem begrüßt, dass Landsmann Marquinhos das Kapitänsamt innehat.

Weitere Infos

Kommentare