Gespräche laufen: Neuer Rekordtransfer für Union?

Nach fünf Jahren endet die Zeit von Christopher Lenz bei Union Berlin. Den Linksverteidiger zieht es zur neuen Saison zu Eintracht Frankfurt. Einen Nachfolger haben die Köpenicker offenbar bereits ausgemacht.

Tymoteusz Puchacz auf einer Pressekonferenz von Lech Posen
Tymoteusz Puchacz auf einer Pressekonferenz von Lech Posen ©Maxppp

Union Berlin arbeitet am ersten Transfer für die kommende Saison. Laut dem polnischen Portal ‚Meczyki.pl‘ zeigt der Bundesligist konkretes Interesse an Tymoteusz Puchacz von Lech Posen. Sogar ein Angebot sollen die Eisernen bereits abgegeben haben. Finanziell befriedigt habe das den polnischen Erstligisten zwar noch nicht, die Gesprächen seien aber weiterhin im Gange.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bereits im vergangenen Sommer soll mit dem FSV Mainz 05 ein anderer Bundesligist versucht haben, Puchacz zu verpflichten. Damals lehnte Posen ab, habe dem 22-jährigen Linksverteidiger aber gleichzeitig versichert, dass er den Klub 2021 verlassen darf. Aus diesem Grund sei ein Abschied nur „eine Formalität“ – sollte der polnische Erstligist sein Wort halten.

Berliner Rekordtransfer?

Für welche Summe Puchacz letztendlich nach Berlin wechseln könnte, ist offen. Dem Bericht zufolge sei aber mit einer Ablöse von „mehreren Millionen“ Euro zu rechnen. Das würde den polnischen U21-Nationalspieler zum potenziellen Rekordtransfer von Union machen. Bisher halten Marvin Friedrich und Anthony Ujah die Bestmarke, für die die Eisernen im Sommer 2019 jeweils zwei Millionen Euro ausgaben.

In Berlin würde Puchacz in die Fußstapfen von Christopher Lenz treten. Der 26-Jährige war 2016 aus der zweiten Mannschaft von Borussia Mönchengladbach nach Köpenick gewechselt und wird sich im Sommer Eintracht Frankfurt anschließen.

FT-Meinung

plausible

Die Informationen von ‚Meczyki.pl‘ scheinen fundiert und Puchacz passt ins Anforderungsprofil von Union. Zudem lag das Portal bereits in der Vergangenheit richtig und berichtete beispielsweise exklusiv vom Wechsel von Mikkel Kirkeskov von Piast Gliwice zu Holstein Kiel.

Weitere Infos

Kommentare