Abnehmer in Sicht: Pellegrini-Abschied schon im Winter?

von Georg Kreul - Quelle: Gazzetta dello Sport
1 min.
Luca Pellegrini im Einsatz für Frankfurt @Maxppp

Luca Pellegrini kommt bei Eintracht Frankfurt nicht richtig in Schwung. Der von Juventus Turin ausgeliehene Linksverteidiger könnte schon in wenigen Wochen wieder seine Koffer packen.

Die Tage von Luca Pellegrini bei Eintracht Frankfurt könnten schon bald gezählt sein. Sportlich gesehen entpuppt sich die Leihe des 23-Jährigen von Juventus Turin immer mehr als Enttäuschung. In 14 Einsätzen wartet der Linksverteidiger, der eigentlich den Abgang von Flankenautomat Filip Kostic kompensieren sollte, noch auf eine Torbeteiligung. In der Bundesliga stehen verletzungsbedingt nur 559 von 1350 möglichen Spielminuten zu Buche.

Unter der Anzeige geht's weiter

Dazu kommt, dass es auch menschlich zwischen Pellegrini und der Eintracht nicht so ganz passt. Gerüchten zufolge sollen Cheftrainer Oliver Glasner und der Italiener im Rahmen der Japan-Reise der Adler aneinandergeraten sein. Dass die Juve-Leihgabe die Saison im Eintracht-Dress beendet, wird immer unwahrscheinlicher.

Lese-Tipp Medien: Fünf Bundesligisten heiß auf Huijsen

Rückkehr nach Italien?

Vor allem, da sich nun ein Klub in Stellung bringt, um den gebürtigen Römer zurück in die Heimat zu holen. Der Gazzetta dello Sport zufolge denkt Lazio Rom über die Verpflichtung von Pellegrini nach. Die Laziali suchen fieberhaft nach einem Linksverteidiger. Zuletzt musste auf der linken Seite Rechtsverteidiger Adam Marusi aushelfen, weil das Personal fehlt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Juve könnte also im Einverständnis mit der Eintracht die Leihe von Pellegrini vorzeitig beenden. Eine Klausel, um das Leihgeschäft vorzeitig zu beenden, existiert nicht. Die Alte Dame müsste sich also mit dem Bundesligisten einigen. Aufgrund der derzeitigen Situation dürfte das aber kein Problem darstellen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter