FCN: Lange Sperre nach „maximaler Dummheit“

von Tristan Bernert

Matheus Pereira wird dem 1. FC Nürnberg in den nächsten Wochen fehlen. Wie die Franken verkünden, hat man der vom DFB verhängten Sperre über drei Spiele zugestimmt. Der 22-jährige Brasilianer fehlt somit gegen RB Leipzig, bei der TSG Hoffenheim und bei Eintracht Frankfurt. Pereira hatte seinem Gegenspieler Niko Gießelmann in der Partie gegen Fortuna Düsseldorf (1:2) abseits des Spielgeschehens in den Unterleib geschlagen und war vom Platz gestellt worden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nach Abpfiff fand Club-Kapitän Hanno Behrens deutlich Worte. „So etwas darf nicht passieren. Erst recht nicht so früh. Das ist maximale Dummheit. Man weiß ja heutzutage, dass alles auf Video noch mal angeschaut wird. Danach mussten wir alles umwerfen. Wenn du das ganze Spiel mit einem Mann weniger spielen musst, dann wird es natürlich sehr schwer, etwas mitzunehmen“, echauffierte sich der 28-Jährige.

Lesen „Musik gehört und ein bisschen geredet“: So hat Freiburg Doan überzeugt
Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter