Inter abgeblitzt: So plant Thuram

von Remo Schatz - Quelle: Gazzetta dello Sport
1 min.
Inter abgeblitzt: So plant Thuram @Maxppp

Marcus Thuram ist einer der interessantesten Spieler, der im kommenden Jahr auf den Markt kommt. Inter Mailand würde den WM-Fahrer gerne schon im Winter unter Vertrag nehmen und hat dafür eigens in Doha zu Gesprächen geladen. Der Plan ging wohl nicht auf.

Direkt im ersten Spiel ging der Wunsch von Marcus Thuram in Erfüllung. Zwar wurde der Stürmer erst kurz vor Schluss gegen Australien für Matchwinner Olivier Giroud eingewechselt, den WM-Einsatz nimmt ihm aber niemand mehr. Und der 25-Jährige weiß sehr genau, dass mit jeder weiteren Einsatzminute der Marktwert weiter steigt.

Unter der Anzeige geht's weiter

So war der Vorstoß von Inter Mailand eigentlich von vornherein zum Scheitern verurteilt. Vor Ort in Doha wollten die Nerazzurri einen Winterwechsel des gebürtigen Italieners eintüten. Wie die ‚Gazzetta dello Sport‘ berichtet, fiel die Antwort des Sohnes von Welt- und Europameister Lilian Thuram aber deutlich aus: Ein Transfer im Januar ist keine Option.

Lese-Tipp Eintracht: Der Stand bei N’Dicka

Inter gegen Bayern chancenlos

Inter drückt aus gutem Grund aufs Tempo. Die Mailänder rechnen fest damit, dass die Bayern im Sommer einen Versuch unternehmen werden, Thuram an Bord zu holen. Und beim italienischen Traditionsklub ist man sich bewusst, dass man mit dem deutschen Rekordmeister nicht mithalten kann.

Unter der Anzeige geht's weiter

Borussia Mönchengladbach wäre wohl bei einer Ablöseforderung von zehn Millionen Euro gesprächsbereit. Aber auch unabhängig vom möglichen Bayern-Interesse sehe Thuram im Sommer wesentlich attraktivere Möglichkeiten. Dies und wohl auch die Aussicht auf das obligatorische Handgeld sprechen klar für ein weiteres Halbjahr Borussia Mönchengladbach.

Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter