Bundesliga-Klubs werben um Doumbia

  • veröffentlicht am
  • Quelle: Foot Mercato

Die Grasshoppers Zürich stehen mit Trainer Thorsten Fink aktuell nicht gut da in der Schweizer Super League, doch es gibt einen Lichtblick. Souleyman Doumbia verdiente sich mit seinen Leistungen eine Nominierung für die Nationalmannschaft der Elfenbeinküste. Und auch einige europäische Klubs sind auf ihn aufmerksam geworden.

Souleyman Doumbia spielt seit 2017 in der Schweiz
Souleyman Doumbia spielt seit 2017 in der Schweiz ©Maxppp

Souleyman Doumbia weckt das Interesse internationaler Vereine. Nach Informationen unserer Partnerseite Foot Mercato haben neben Paris St. Germain und einigen englischen Klubs auch Schalke 04, die TSG Hoffenheim und der VfL Wolfsburg den Außenverteidiger von Grasshoppers Zürich auf dem Zettel.

Der 22-Jährige wurde bei PSG ausgebildet, schloss sich vor zwei Jahren allerdings dem SSC Bari in der vierten italienischen Liga an. Über Vicenza Virtus ging es für den Ivorer in die Schweiz. Dort konnte er sich direkt als Stammspieler auf der linken Seite durchsetzen und überzeugt auch in der aktuellen Saison. Der schnellste Spieler der Super League ist ein Lichtblick in der ansonsten enttäuschenden Saison der Mannschaft von Trainer Thorsten Fink. In der Liga liegen die Grasshoppers nach 14 Spielen auf dem vorletzten Platz.

Für Doumbia geht es daher womöglich schon im Winter zu einem größeren Klub. In der anstehenden Länderspielpause wurde er erstmals zur Nationalmannschaft der Elfenbeinküste eingeladen und zieht international einige Blicke auf sich. Sein Vertrag läuft noch bis 2021.

Empfohlene Artikel

Kommentare