Medien: Frankfurt will Thuram-Bruder

Eintracht Frankfurt streckt offenbar die Fühler nach Frankreich aus. Khéphren Thuram ist französischen Medien zufolge ins Visier der Adler geraten.

Khéphren Thuram im Dribbling
Khéphren Thuram im Dribbling ©Maxppp

Mit Khéphren Thuram (20) könnte bald der zweite Sohn von Frankreich-Legende Lilian Thuram in die Bundesliga wechseln. Wie die ‚L’Équipe‘ berichtet, bot Eintracht Frankfurt dem Bruder von Gladbach-Profi Marcus Thuram bereits einen langfristigen und finanziell attraktiven Vertrag an.

Unter der Anzeige geht's weiter

Neben dem Klub aus der Mainmetropole soll auch ein weiterer Verein aus Deutschland mit Thurams Berater Mino Raiola im Austausch über den defensiven Mittelfeldspieler stehen. Namentlich wird der Klub im Bericht nicht genannt. 2019 wechselte Thuram für eine Ausbildungsentschädigung von der AS Monaco an die französische Riviera.

Der Vertrag des 1,90 Meter großen Rechtsfußes läuft bei der OGC Nizza nur noch bis 2022. Ein Verkauf in diesem Sommer wäre augenscheinlich die letzte Möglichkeit, um eine adäquate Ablösesumme zu generieren.

Weitere Infos

Kommentare