City eine Nummer zu groß für den BVB | Top-Note für Bellingham

Die Europapokal-Saison ist nun auch für den letzten verbliebenen deutschen Teilnehmer beendet. Im Champions League-Viertelfinale verlor Borussia Dortmund am Mittwochabend auch das Rückspiel gegen Manchester City mit 1:2.

Der BVB bejubelt ein Tor von Jude Bellingham
Der BVB bejubelt ein Tor von Jude Bellingham ©Maxppp

Dabei startete der BVB mutig in die Partie und wurde durch Bellinghams Führungstreffer früh belohnt (15.). Anschließend spielte aber fast nur noch City. De Bruyne traf die Latte (25.), Bellingham klärte Mahrez‘ Versuch kurz vor der Linie (32.).

Unter der Anzeige geht's weiter

Im zweiten Durchgang blieb das Bild gleich. Can verursachte schließlich einen unnötigen Elfmeter, den Mahrez zum Ausgleich verwandelte (55.). Unter gütiger Mithilfe von Hitz traf später Foden zum hochverdienten Sieg des englischen Tabellenführers (75.).

Torfolge

1:0 Bellingham (15.): Traumtor des 17-jährigen Engländers: Can schickt Haaland auf die Reise. Über Dahoud landet der Ball zentral vor dem Tor bei Bellingham, der unter Bedrängnis in den Winkel abschließt.

1:1 Mahrez (55., Elfmeter): Überflüssiges Handspiel von Can im eigenen Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwandelt Mahrez knallhart in die rechte Ecke.

1:2 Foden (75.): City führt eine Ecke kurz aus. Der BVB vergisst Foden am Strafraumrand völlig, sodass der englische Youngster in Ruhe Maß nehmen kann und den Ball knallhart auf Tor feuert. Hitz sieht dabei nicht gut aus, vom Innenpfosten geht der Ball rein.

Die Noten für den BVB

Eingewechselt:

68‘ Reyna für Knauff

75‘ Hazard für Dahoud

81‘ Brandt für Bellingham

81‘ Tigges für Morey

Weitere Infos

Kommentare