Thiagos Debüt: Feine Klinge & ein Fehler

Am Freitag war es endlich soweit: Thiago wurde beim FC Liverpool als Neuzugang vorgestellt. Zwei Tage später durfte der Spanier direkt das erste Mal für die Reds auflaufen.

Thiago in seinem neuen Dress
Thiago in seinem neuen Dress ©Maxppp

Lange musste Thiago auf seinen Wechsel zum FC Liverpool warten. Das Debüt folgte dann umso schneller. 48 Stunden nach seinem Transfer zu den Reds wurde der 29-Jährige schon von seinem neuen Trainer Jürgen Klopp eingewechselt. Beim Stand von 0:0 gegen den FC Chelsea kam Thiago zur Halbzeit für Jordan Henderson ins Spiel.

Unter der Anzeige geht's weiter

Eine Umarmung von Klopp und schon ging es erstmals auf den heiligen Rasen der Premier League. Vom Start weg stellte Thiago unter Beweis, dass ein guter Fußballer keine Anlaufzeit braucht, um sich zurechtzufinden. Immer wieder suchten die Reds ihren neuen Ballverteiler, der mit scharfen Richtungswechseln für mehr Tempo im Liverpooler Spiel sorgte.

Auf Anhieb wichtig

Zehn Minuten nach Thiagos Einwechslung stand es 2:0 für den LFC. Verantwortlich dafür waren aber eher die Rote Karte für Andreas Christensen sowie ein böser Patzer von Blues-Schlussmann Kepa Arrizabalaga. Dass der 30-Millionen-Neuzugang vom FC Bayern, der mit seinen klugen Pässen und Tempowechseln ein neues Element in das dynamische Spiel der Reds einbringt, eine absolute Verstärkung ist, hat jeder Beobachter gestern aber direkt erkannt.

Daran änderte auch Thiagos ungeschicktes Verhalten im eigenen Strafraum gegen Timo Werner nichts. 15 Minuten vor dem Ende holte der Ex-Münchner den Ex-Leipziger von den Beinen – Strafstoß. Jorginhos schwach geschossenen Elfer konnte Alisson Becker aber parieren und so blieb Thiagos Fehler ohne Konsequenzen. Und der Neuzugang feierte ein fast perfektes Debüt.

Weitere Infos

Kommentare