Malen: „Ich mache die gleichen Sachen“

Donyell Malen kam im Sommer aus Eindhoven nach Dortmund
Donyell Malen kam im Sommer aus Eindhoven nach Dortmund ©Maxppp

Donyell Malen hat Stellung zu seiner Leistungssteigerung in den vergangenen Partien bezogen. Gegenüber dem vereinseigenen TV-Kanal sagt der 30-Millionen-Neuzugang aus dem vergangenen Sommer, dass er nicht bewusst etwas verändert habe: „Ich mache die gleichen Sachen wie am Anfang. Jetzt klappt es.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Vorausgegangen war offene Kritik von Marco Rose und Michael Zorc, die vor allem die mangelhafte Defensivarbeit des 23-jährigen Niederländers anprangerten. „Ich weiß, wo meine Stärken sind. In den ersten Wochen habe ich danach noch gesucht, jetzt habe ich sie gefunden“, erklärt Malen.

Weitere Infos

Kommentare