HSV entlässt Thioune – Hrubesch übernimmt

Einmal mehr droht der Hamburger SV den Aufstieg in die Bundesliga zu verpassen. Im Schlussspurt der Saison setzt der Zweitligist einen neuen Impuls.

Daniel Thioune beim Coachen
Daniel Thioune beim Coachen ©Maxppp

Daniel Thioune (46) ist beim Hamburger SV entlassen worden. Das vermeldet der Zweitligist am Montagmorgen offiziell. Horst Hrubesch (70) übernimmt interimsweise bis zum Saisonende. Der ehemalige HSV-Profi (1978 bis 1983) ist seit vergangenem Sommer als Nachwuchsdirektor in Hamburg tätig.

Unter der Anzeige geht's weiter

Thioune hatte ebenfalls erst vor der Saison bei den Hanseaten übernommen. Zuletzt legte der HSV eine Negativserie von fünf sieglosen Partien in Serie hin. In der Tabelle steht man auf Rang drei, die lauernden Tabellennachbarn aus Kiel und Düsseldorf haben aber noch Nachholspiele zu absolvieren.

Hrubesch sagt: „Wir hatten am Wochenende viele interne Gespräche. Und irgendwann haben wir dann auch über Traineralternativen gesprochen. Bei nur drei oder maximal fünf verbleibenden Spielen machen andere Lösungen nicht viel Sinn. Ich brauche keine Kennenlernphase. Und – bevor Sie nachfragen oder Gerüchte die Runde machen – ich bin nur für die letzten Spiele in dieser Saison Trainer. Danach kehre ich auf meinen Posten im Nachwuchsleistungszentrum zurück.“

Weitere Infos

Kommentare